Neuntöter

von Ule Hansen

ISBN 9783453438040

In Berlin treiben Serienmörder mit einem Hang zu besonders kunstvoll zur Schau gestellten Opfern ihr Unwesen.

Als am Potsdamer Platz drei in Kokons aus Panzertape eingewickelte Leichen mit seltsamen "Beigaben" gefunden werden, ist das nur der Auftakt zu einer ganzen Serie grauenvoller Funde. Auch alle anderen Opfer sind auf die gleiche Art und Weise präpariert. Offenbar steckt eine ganze Tätergruppe dahinter, die schon seit geraumer Zeit aktiv ist. Fallanalystin Emma Carow stellt schnell fest, dass dieser Fall alles von ihr fordert, denn er erinnert sie auch an ein verdrängtes eigenes Trauma. - Dieser erste Thriller des Berliner Autorenduos Astrid Ule und Eric T. Hansen hat schon alles, was man für einen schaurig-schönen Leseabend mit Gänsehaut-Garantie braucht: Leichenfunde mit "Igittigitt"-Faktor, eine Ermittlerin, die neben dem Fall auch ihr eigenes Päckchen mit sich herumträgt und Täter mit düsteren Motiven, denen man erst langsam auf die Schliche kommt. Kurz: nicht übel für den Anfang, hoffentlich kommt da noch mehr!

Share on Facebook Share on Twitter

Neuntöter

von Ule Hansen

ISBN 9783453438040

Preis: 0:-

In Berlin treiben Serienmörder mit einem Hang zu besonders kunstvoll zur Schau gestellten Opfern ihr Unwesen.

Als am Potsdamer Platz drei in Kokons aus Panzertape eingewickelte Leichen mit seltsamen "Beigaben" gefunden werden, ist das nur der Auftakt zu einer ganzen Serie grauenvoller Funde. Auch alle anderen Opfer sind auf die gleiche Art und Weise präpariert. Offenbar steckt eine ganze Tätergruppe dahinter, die schon seit geraumer Zeit aktiv ist. Fallanalystin Emma Carow stellt schnell fest, dass dieser Fall alles von ihr fordert, denn er erinnert sie auch an ein verdrängtes eigenes Trauma. - Dieser erste Thriller des Berliner Autorenduos Astrid Ule und Eric T. Hansen hat schon alles, was man für einen schaurig-schönen Leseabend mit Gänsehaut-Garantie braucht: Leichenfunde mit "Igittigitt"-Faktor, eine Ermittlerin, die neben dem Fall auch ihr eigenes Päckchen mit sich herumträgt und Täter mit düsteren Motiven, denen man erst langsam auf die Schliche kommt. Kurz: nicht übel für den Anfang, hoffentlich kommt da noch mehr!